„So etwas habe ich, solange ich dabei bin, noch nie erlebt: Am ersten Tag Temperaturen um 33 Grad, am zweiten dann strömender Regen bei acht Grad!“ schimpfte LG-Staufen-Trainer Lutz Dombrowski, „alle Achtung, wie sich meine Athleten da aus der Affäre gezogen haben!“ Extreme Wetterbedingungen machten die Deutschen Mehrkampf-Meisterschaften in Vaterstetten bei München teilweise zu einem Glücksspiel. Es ging so weit, dass ...
Die Süddeutschen Meisterschaften in Forst bedeuteten für drei verdiente Athleten der LG Staufen den Schlusspunkt unter ihre erfolgreiche Leichtathletik-Karriere. Dass Tilman Utz, Matthias Barth und Lea Saur aufhören wollen, bedauert Trainer Lutz Dombrowski zwar, meint aber zugleich: „Ich habe nicht versucht, sie zu überreden weiterzumachen; schließlich haben sie in ihrer Laufbahn viel getan für die LG Staufen.“ Mittelstreckler Tilman Utz hat ...
Nur ganz leise hatte sie als Vierte der Meldeliste von Medaillen geträumt. Doch dann wurde aus dem Traum Wirklichkeit: Als Gewinnerin der Silbermedaille im Siebenkampf der Klasse W 15 bei den Deutschen Schülermeisterschaften in Cottbus wird Pia Prosch (LG Staufen) nun sogar zur Aufnahme in den Bundeskader vorgeschlagen! Hinzu kam sogar eine zweite Silbermedaille, die sie zusammen mit Theresa Widera und ...
Mit einem bravourösen Lauf holte sich die 4 x 100-m-Staffel der LG Staufen den Titel bei den Süddeutschen Meisterschaften der weiblichen Jugend B im nordbadischen Forst. Lisa Ostertag eroberte mit ihrem letzten Weitsprung Silber. Sprinter Michael Kucher ging die für ihn sehr langen 400 Meter zu verhalten an. Dennoch können sich seine 52,64 Sekunden (Rang 10) sehen lassen. Auch André ...
Die Goldmedaille der 4 x 400-m-Frauenstaffel war für die LG Staufen der Höhepunkt bei den Süddeutschen Meisterschaften in Forst bei Bruchsal. Verena Beyer, Svenja Sickinger, Lea Saur und Alexandra Kitzenmaier liefen ein souveränes Rennen und mit 3:56,46 Minuten Saisonbestzeit. Keine Chance hatte die MTG Mannheim mit 4:02,71 und die StG Neckarsulm-Heilbronn mit 4:12,71 Minuten auf den Plätzen zwei und drei. Vor ...
Austragungsort der diesjährigen Deutschen Polizeimeisterschaften war das Erika-Fisch-Stadion in Hannover. Dabei startete Raphael Krätschmer (LG Staufen) in drei Disziplinen. In seiner Spezialdisziplin, dem Hammerwerfen, belegte er mit 45,97 Meter ebenso den sechsten Platz wie im Speerwerfen, wo er 49,55 Meter erzielte. Dicht an seine persönliche Bestleistung kam der 22-jährige Pfahlbronner im Diskuswerfen heran. Hier wurde er mit 37,64 Meter Zehnter.